Artikelausdruck von Freestyle Berlin


Boxen:
(SV Lichtenberg 47)

Der AC Einigkeit Elmshorn gewinnt das 10. Lichtenberger Pokalturnier

 
24.04.2016 Das Lichtenberger Pokal Turnier, vor 10 Jahren als Versuch gestartet, ob ein kleiner Verein so ein Event ausrichten kann, ist heute ein fester Bestandteil im Berliner Boxsport. Auch in diesem Jahr ließ es sich die Bezirksstadträtin Frau Beurich nicht nehmen, das Turnier zu eröffnen. Aber auch der Präsident des Berliner Boxsports Hans Peter Miesner war extra aus Spandau angereist, um ein paar Dankesworte auszusprechen. Der Boxring Atlas Leipzig sowie auch der AC Einigkeit Elmshorn sind neben vielen Berliner und Brandenburger Vereinen bisher bei jedem Turnier dabei gewesen und haben mit ihren gut ausgebildeten Sportlern zum Gelingen des Turniers beigetragen. Besonders gefreut haben wir uns in diesem Jahr über die erste Teilnahme aus Nordrhein Westfalen mit ihren Vereinen von Bergisch Gladbach und Westende Hamborn. Der BC Braunschweig und die Elmshorner Sportfreunde hatten im Schlepptau noch eine riesige Fangemeinde, die für eine tolle Stimmung in der Halle sorgte. Es war auch in diesem Jahr für jeden Boxsportfan etwas dabei. Von den Duellen die mit feiner Klinge geschlagen wurden bis zu den Kämpfen, in denen bis zur letzten Sekunde gekämpft wurde. An beiden Veranstaltungstagen wurden 51 Kämpfe vom Schüler bis zum Schwergewicht der Männer ausgetragen. Den Mannschaftspokal für das beste Team erkämpften sich die Elmshorner Sportfreunde vor dem Gastgeber, dem SV Lichtenberg 47 und dem Berliner TSC. Den Pokal für den besten Techniker des Turniers erhielt der 14jährige Leonit Pervetica vom SV Lichtenberg 47. Den Pokal für den besten Kämpfer durfte Doscha Israilov mit nach Hamborn nehmen. Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei allen fleißigen Helfern bedanken, ohne die solch ein Turnier nicht zu stemmen ist.


Autor: frhä
Artikel vom 25.04.2016, 20:38 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003