Artikelausdruck von Freestyle Berlin


Volleyball:
(Berlin Recycling Volleys)

Spieltermine gegen Kazan stehen fest, Fragezeichen hinter Bottrop

 
Das neue Jahr beginnt für die BR Volleys furios. Den Bundesliga-Spitzenspielen gegen den TV Ingersoll Bühl (08.01. in Berlin) und Generali Haching (12.01. auswärts) folgt das Champions-League-Highlight gegen das russische Starensemble von Zenit Kazan. Ob es im Januar auch zum Bundesliga-Duell mit den RWE Volleys Bottrop kommt, ist jedoch fragwürdig.

Das erste Heimspiel des Jahres 2014 findet am 08. Januar (Mi) um 19.30 Uhr gegen die Senkrechtstarter vom TV Ingersoll Bühl statt, die in dieser Saison sowohl national (Sieg gegen Friedrichshafen) als auch international (Weiterkommen gegen Cuneo/ITA) für Aufsehen sorgten. Mit einem Heimsieg will Berlins Volleyballteam Nr. 1 nicht nur einen erfolgreichen Jahresauftakt feiern, sondern auch den Abstand auf den Tabellendritten verkürzen. Schon wenige Tage später kommt es am 12. Januar (So) in Unterhaching zum nächsten Spitzenduell und zu einer Neuauflage des DVV-Pokal-Halbfinals gegen Generali Haching.

Auch die Termine für die Champions-League-Playoffs gegen Zenit Kazan stehen inzwischen fest. Das Hinspiel findet am 16. Januar (Do) um 19.30 Uhr in der Max-Schmeling-Halle statt, das Rückspiel wird am 21. Januar (Di) in Russland ausgetragen. Schon jetzt ist das Interesse an den Duellen mit dem mehrfachen Champions-League-Sieger riesig. Beispielsweise wird das Hinspiel im „Volleyballtempel“ von LAOLA1.tv als „Match of the Week“ in mehr als 40 Ländern weltweit übertragen.

Ob es zwischen diesen beiden internationalen Höhepunkten – wie ursprünglich geplant – am 18. Januar (Sa) zum Heimspiel gegen die RWE Volleys Bottrop kommt, bleibt weiterhin fragwürdig. Der Vorstand der Deutschen Volleyball Liga (DVL) hatte dem Verein kurz vor Weihnachten mit sofortiger Wirkung die Lizenz entzogen. Allerdings haben die Bottroper die Möglichkeit, gegen diese Entscheidung zu klagen. Macht der Verein von dieser Möglichkeit Gebrauch, nimmt die Mannschaft bis zu einer endgültigen Entscheidung der Spruchkammer des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) weiterhin am Spielbetrieb teil.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 09.01.2014, 14:08 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003