Artikelausdruck von Freestyle Berlin


American Football:
(1. AFV Frankfurt (Oder) Red Cocks e.V.)

Vorbereitungsspiel Spandau Bulldogs am 23.4. im Stadion der Freundschaft

Die Spandau Bulldogs waren in den letzten Jahren oft ernster Gegner um die Meisterschaft in der dritten Liga. Nachdem man sich in den letzten beiden Jahren neu strukturiert hat, wollen sie dieses Jahr den Neuanfang in der Oberliga wagen. Also ein willkommener Gegner um zu schauen wie weit die Hähne für die Saison vorbereitet sind und sich die neuen ins Team integriert haben. Aus der Jugend sind einige Spieler ins Herrenteam aufgerückt und werden da für Verstärkung sorgen. So waren Thorsten Zander, Pascal Kerschke, Guido Beyer und Peer Schmidt letztes Jahr noch Leistungsträger bei den Young Red Cocks. Erste Erfahrungen konnten sie schon in den letzten Spielen der vorhergegangenen Saison sammeln, als sie in den Relegationsspielen um den aufstieg in die 2. Bundesliga eingesetzt wurden. „Ich denke, dass die Jungs den Willen und die Stärke haben auch bei den Männern Akzente zu setzen.“ Berichtet Alexander Philipp, Jugendtrainer der roten Hähne. Und Jens Enke, Headcoch der Jugend fügt hinzu „Sie waren bis zur letzten Saison ein großer Bestandteil des Erfolges der Young Red Cocks. Wir haben daher auch Probleme die Lücken zu füllen, die sie in den Reihen der Jugend hinterlassen haben.“ Des weiteren darf man auf eine Reihe neuer Spieler gespannt sein. So wird Roman Pflaum für das Team von der Oder starten. Der ehemalige Judoka des JC90 schaut auf eine lange und erfolgreiche Sportkarriere zurück. Besonders dürfen sich die Fans auf Martin von Ganski freuen. Der Berliner von Ganski war als Hochleistungssportler im Radsport aktiv und startete dort schon bei Weltmeisterschaften. Außerdem spielte er für die Berlin Adler, die in der ersten Bundesliga (der German Football League) vor zwei Jahren deutscher Meister wurden. Des weiteren verstärkten sich die Hähne mit Sebastian Philipp. Der junge Student der Europa-Universität in Frankfurt stieß über seinen Bruder Alexander Philipp zum Team und dürfte schnell zu einem der eistungsträger im Angriff der Oderstädter heranwachsen. In der ersten Verteidigungsreihe des Männerteams bekam man zuwachs Eric Berger hinzu. Der talentierte Fleischer aus Beeskow wird schon im ersten Spiel gegen Spandau eine menge Einsatzzeit erhalten um dem Headcoach Martin „Bobo“ Lutzke beweisen zu können welches potential in ihm steckt. Ein besonderes Schmankerl ist die Rückkehr zweier Publikumslieblinge. Jean-Jaque „Chucky“ Hitthaller und Dirk Pohl kehren nach einem Jahr Abwesenheit an die Oder zurück. Die beiden Leistungsträger spielten in der letzten Saison zusammen bei den Berlin Thunderbirds und zeichneten dort für zwei Drittel der Gesamtpunkte dieses Teams verantwortlich. Besonders „Chucky“ wird den frankfurter Fans noch in Erinnerung sein, nach seiner starken Saison 2004 wo er durch seine spektakulären Fänge und 10 Touchdowns Top Scorer der Red Cocks wurde. So wird sich an diesem Wochenende ein altbekanntes Team vielen neuen Gesichtern präsentieren. Es werden so auch viele neue Spielzüge ihre Anwendung finden aber auch Altbewehrtes zu bestaunen sein.


Autor: stma
Artikel vom 20.04.2006, 12:48 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003