Artikelausdruck von Freestyle Berlin


Tennis:
(Ladies German Open)

Berliner Wirtschaft engagiert sich für die Ladies

 
In Anwesenheit von Alt-Bundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker trafen sich auf Einladung des LTTC „Rot-Weiß“ Berlin am Mittwochabend im Klubhaus des Vereins 80 hochrangige Vertreter aus der Berliner Wirtschaft. In seiner Ansprache appellierte von Weizsäcker an die Anwesenden, auch in finanzieller Hinsicht alles zu tun, um die für Berlin so wichtige Sportveranstaltung in den kommenden Jahren in der Stadt zu halten. Unterstützung in seinen Bemühungen erhält von Weizsäcker, seit vielen Jahren Gast auf der Anlage an der Hundekehle und nach eigenem Bekunden ein großer Fan des Damentennis, vom Wirtschaftsratmitglied Alfred Weiss, der sich den Marketing-Experten und ehemaligen IMG-Geschäftsführer Wolfgang Goetz als Mitstreiter dazugeholt hat.

Auf Seiten des Deutschen Tennis Bundes gibt es ebenfalls ein einhelliges Votum für Berlin als Austragungsort der Internationalen Deutschen Damen-Tennismeisterschaften. Helmut Schmidbauer, Aufsichtsratsmitglied der DTB Holding GmbH, betonte nachdrücklich, dass das Präsidium des Verbandes der Überzeugung sei, dass dieses Turnier einfach in die Bundeshauptstadt gehöre und ein Umzug in eine andere Stadt nicht zur Debatte stehe.

Eintrittskarten ab 15,-s können unter der Ticket-Hotline 0180-517 05 17 (s 0,12/min) oder im Internet unter www.ticketonline.de bestellt werden. Informationen zum Turnier erhalten Sie unter www.german-open.org


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 12.03.2004, 14:33 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003