Die Vereinssportseiten für Berlin [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Eiskunstlauf
Fußball
Handball
Schwimmen
Prävention
Tennis
Tischfussball
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Fußball: (1. FC Union Berlin e.V.)
 
1. FC Union begreift die Krise als Chance

"Die kurze Erfolgsstory des 1. FC Union Berlin in den vergangenen Jahren wurde so teuer erkauft, dass der Verein an den Rand des Ruins geführt worden ist."

Dieses Zitat von Präsident Dirk Zingler ist exemplarisch für seine Ausführungen gegenüber allen Gremien und Mitarbeitern des Vereins, Investor Dr. Michael Kölmel und Fanvertretern während der einberufenen Informationsveranstaltung am Montagabend. Denn die Analyse des Präsidenten beinhaltete nicht nur einen detaillierten Rückblick auf die zurückliegenden sieben Jahre, sondern auch schonungslose Offenheit bei der Darstellung der aktuellen wirtschaftlichen Situation einschließlich konkreter Maßnahmen für das oberste Ziel: die Vermeidung der Zahlungsunfähigkeit.

Das Präsidium hielt den Anwesenden vor Augen, dass von 1997 bis 2004 ein negatives Vereinsvermögen von 13,2 Millionen Euro angehäuft wurde. "Es ist in den Jahren der Zweitligazugehörigkeit nicht gelungen, Aktivas auf der Habenseite zu schaffen", kritisiert der Union-Präsident. Darüber hinaus musste sowohl die komplette Liquiditätsreserve aus der Kampagne "Bluten für Union" als auch ein erheblicher Betrag aus dem laufenden Etat für die Tilgung von Alt-Verbindlichkeiten verwendet werden. Daher überrascht es niemanden, dass die finanzielle Situation in der laufenden Saison 2004/2005 mit einer erheblichen Unterdeckung des Haushalts angespannt ist.

Auf Grund dieser alarmierenden Zahlen hat die Führungsriege des 1. FC Union Berlin einen umfangreichen Maßnahmenplan entwickelt, der die Erhöhung von Einnahmen sowie die deutliche Senkung von Kosten beinhaltet. Mit der Freistellung von vorerst vier Angestellten sowie der Zusammenlegung der Verwaltung von Verein und Marketing GmbH werden erhebliche Kosten eingespart. "Wir geben uns auch sportlich nicht auf und schichten um. Das bedeutet, dass die Verschlankung der Geschäftsstellenstruktur eine Investition in die Mannschaft zur Folge hat", erklärt Zingler. Angestrebt ist, mit klarer Definition an Aufgaben Mehreinnahmen bei Sponsoren-, Zuschauer- und Mitgliedermarketing zu erzielen. Stärker in den Vordergrund gestellt wird auch die Nachwuchsabteilung, die sich mit ihrem hervorragenden Image und ihren strategischen Partnern künftig selbst vermarkten soll. Darüber hinaus steht ein neuer Grundlagenvertrag mit Gläubiger Dr. Kölmel vor dem Abschluss, der für die Zukunft des Vereins richtungsweisend sein wird.

Auf reges Interesse bei den Anwesenden stieß während der Informationsveranstaltung die geplante Modernisierung des Stadions An der Alten Försterei. Im nächsten Jahr soll demnach mit dem Bau einer multifunktionalen Haupttribüne begonnen werden. Auch diese Maßnahme wird sowohl kurzfristig als auch perspektivisch deutliche Mehreinnahmen erzielen und den 1. FC Union Berlin konkurrenzfähiger machen. "Der Bezirk steht dem Stadionprojekt wohlwollend gegenüber und tut alles in seiner Macht stehende, den Verein bei der Realisierung zu unterstützen und einen eigenen Beitrag zur Sanierung zu leisten", erklärt Bezirksbürgermeister Dr. Ulbricht.

Dirk Zingler formulierte unmissverständlich, dass das Fortbestehen des 1. FC Union Berlin oberste Priorität genießt. Alle Anwesenden sprachen sich übereinstimmend dafür aus, die Ressourcen zur Konsolidierung des Vereins auszuschöpfen und bei der Umsetzung der konkreten Maßnahmen die Kräfte zu bündeln. "In der Krise steckt auch eine Chance. Die wollen wir nutzen", schaut der Präsident voraus.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 3402 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 02.12.2004, 13:02 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5507 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1258122 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
HARTES PROGRAMM
- 29.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
TRAININGSAUFTAKT....mit neuem Trainer Georgi Wassilew am 3. Januar um 18
- 16.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
Sportliche Situation
- 02.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
Aus dem Nachwuchs- und Amateurbereich
- 02.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
FuMA mit gewähltem Vorstand
- 02.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
Das ideale Weihnachtsgeschenk
- 02.12. (1. FC Union Berlin e.V.)
Sportliche Situation
- 18.10. (1. FC Union Berlin e.V.)
Fotoshooting "Schlosserjungs" Teil II
  Gewinnspiel
Wie lautet die Höchstnote beim Skispringen?
20
15
10
5
  Das Aktuelle Zitat
Giovanni Trapattoni
Ich habe fertig.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018