Die Vereinssportseiten für Berlin [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Eiskunstlauf
Fußball
Handball
Schwimmen
Prävention
Tennis
Tischfussball
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Berlin Rebels)
 
Erste Niederlage der Rückrunde für die Berlin Rebels

Wir erinnern uns... Das Hinspiel zwischen den Kiel Baltic Hurricanes und den Berlin Rebels in der American Football Regionalliga Nordost endete einem knappen 14:12 aus Sicht der Norddeutschen. Nun musste Kiel zum zweiten Mal innerhalb von acht Tagen nach Berlin reisen (letzte Woche gewannen die Canes bei den Berlin Kobras), um die Saison abzuschließen. Für den direkten Aufstieg benötigte Kiel erneut einen Sieg. Der Tabellenführer kam also mit einer entsprechenden Portion Motivation in die Hauptstadt. Die Rebellen ihrerseits stellen das Team der Rückrunde. Bis zum Spiel hatten sie alle Gegner geschlagen. Nichts desto Trotz gab es nichts mehr zu gewinnen, sie werden die Saison auf Platz 4 im Mittelfeld der Liga beenden.

Soweit zur Vorgeschichte, das Spiel der Rebels begann furios, mit dem ersten Drive punkteten Sie und gingen mit 7:0 in Führung. Die Berliner Defense ließ nur ein Fieldgoal zu, so dass es zum Ende des ersten Vietels 7:3 stand. Doch kurz vor dem Seitenwechsel kam es zum folgenschweren Fehler im Specialteam. Der Returner der Rebels erwartete den Ball von den Kielern, zeigte das Fair-Catch-Signal und fing ihn auf der 1-Yard-Line. Aus diesem Drive konnten die Rebels kein Kapital schlagen und übergaben den Ball an einer für Kiel günstigen Position. Von nun an wurde Kiel immer stärker und punktete in schöner Regelmässigkeit bis zum Ende des Spiels, dass dann völlig verdient mit 14:38 auf dem Scoreboard schloß. Die Hurricanes sind mit diesem Sieg im letzten Saisonspiel gesichert auf Platz 1 und werden in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen, während der Zweitplatzierte, die Weyhe Vikins, den schweren Gang in die Relegation gehen müssen.

Für die bisherige Leistung der Rebels muss man aber trotz der Niederlage versöhnliche Worte finden und durch die Absage der Osnabrück Tigers für das letzte Spiel der Saison werden die Berlin Rebels dieses Jahr mit einer "Winning Season" abschließen.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 3118 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 01.10.2003, 08:34 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5505 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 12.06. (Berlin Rebels)
Trotz Aufholjagd knapp gescheitert
- 09.08. (Berlin Rebels)
Duell der Aufsteiger endet eindeutig
- 21.06. (Berlin Rebels)
Und wieder Siegreich...Berlin Rebels vs. Langenfeld Longhorns 27:7
- 10.01. (Berlin Rebels)
Saisonabschluss 2004 / Saisonauftakt 2005
- 13.09. (Berlin Rebels)
Magdeburg Virgin Guards vs. Berlin Rebels (17:20, Halbzeit 14:7)
- 09.08. (Berlin Rebels)
Endlich wieder GAMEDAY!
- 07.06. (Berlin Rebels)
Sommermeister
- 04.06. (Berlin Rebels)
Sieg in Sachsen
  Gewinnspiel
Aus welchem Land stammt die dominierende Skifahrerin dieses Winters Janica Kostelic?
Slowenien
Serbien
Kroatien
Bosnien Herzegowina
  Das Aktuelle Zitat
Rolf Schafstall (vor seiner Entlassung als Trainer bei Dynamo Dresden:)
Dreck, wo du hinguckst. (...) In der Kabine steht keiner auf, hört keiner zu. Kein Anstand. Alles Ossis.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018