Die Vereinssportseiten für Berlin [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Boxen
Eiskunstlauf
Fußball
Handball
Schwimmen
Prävention
Tennis
Tischfussball
Tischtennis
Volleyball
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Berlin Rebels)
 
Rebels entscheiden Lokalderby klar für sich

Eigentlich ging es nur noch um die "Goldene Ananas". Für beide Berliner Vertreter in der American Football Regionalliga Nordost gibt es nichts mehr zu reißen. Vor dem Spiel stand bereits fest, dass die Kobras und die Rebels im gesicherten Mittelfeld der Tabelle die Saison beenden werden. Nichts desto Trotz geht es natürlich gerade bei einem Lokalderby um die Ehre. Und die wollten die Rebels nach der Hinspielpleite von 7:29 wieder herstellen. Dementsprechend motiviert gingen 41 Rebellen in dieses trotz alledem so wichtige Spiel. Und von Beginn an konnte man merken, wie konzentriert und gut vorbereitet die Rebels waren. Die Kobras konnten jedoch für den ersten Überraschungsmoment sorgen. Gleich von Beginn an spielten sie eine No-Huddle Offense und versuchten damit, den Spielfluss der Rebels Defense durcheinander zu bringen. Doch nach gutem Coaching und kurzen Adjustments war dieses Problem für die Defense gelöst. Immer wieder konnte man Starting QB Dennis Zimmermann stark in Bedrängnis bringen, so dass dieser seine Pässe zu ungenau audf seine Receiver warf. Mehr als einmal hieß es für die Kobras Offense 3 and out. Die Rebels Offense ihrerseits spielte soliden Basic Football. Variantenreich im Pass- und Laufspiel arbeitete man sich stetig über das Feld. Daraus resutlierte auch der erste Touchdown durch WR #19 „Bo“ Strohschein. Auch dem zweiten Touchdown durch QB #7 Boris Rauhut durch einen QB Sneak an der 1 Yard Linie ging ein fantastischer Drive voraus, der die Offense über 60 Yards weit brachte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff trug sich auch WR #3 Timo Gieseler in die Scorer Liste ein. Ein wunderschöner Pass tief in die Kobras Endzone brachte den Halbzeitstand von 0:21 aus Sicht der Gastgeber. Eine starke Offense Line der Rebels dominierte auf dem Feld nach Belieben. Die beiden Runningbacks der Rebels, #13 Taric Al-Habash und #44 Marcus Döbler, der die Kobras noch in der Saisonvorbereitung gecoacht hatte, nahmen die Geschenke der O-Line in Form von viel Platz auf dem Feld, dankend an. Immer wieder konnte man weite Läufe forcieren und die ein oder anderen Tackles brechen. In der zweiten Halbzeit schien den Starting QB der Kobras Dennis Zimmermann der Mut zu verlassen, denn man brachte nun Backup QB #13 Oliver Uschwa aufs Feld. Dieser stand seinem Vorgänger jedoch in nichts nach. Schöne Läufe und immer wieder gefährliche Pässe bereiteten den Rebels ein ums andere Mal Kopfzerbrechen. Und trotzdem konnte man Uschwa und seine Mannen kontrollieren. Die Offense Line der Kobras schien irgendwann gemeinsam den Dienst zu versagen. Insgesamt 6 Mal konnte der gegnerische Quarterback gesackt werden. Rebels DE #54 Benjanmin „Dizzy“ Locke war hierbei mit 2 Sacks erfolgreich. Und trotzdem konnte die stark dominierende Rebels Offense ein einziges Mal den Gegner nicht aufhalten. Ein kurzer Pass in die Rebels Endzone brachte für die Kobras den Anschluss zum 7:21. Und wieder war es die Defense, die erneut in Aktion treten sollte. CB #31 Martin Berzezinski, der an diesem Tag 3 Interceptions fing, konnte eine davon zum 7:28 Endstand in die Endzone zurücktragen. Wieder einmal konnten die Zuschauer eine geschlossene Teamleistung der Rebels bewundern. Eine sehr harmonisch und perfekt aufeinander abgestimmte Offense und eine in den letzten Wochen immer stärker werdende Defense entschieden dieses Spiel zurecht für sich. Die Punkte für die Rebels erzielten im Einzelnen:
Bo Strohschein 6 Timo Gieseler 6 Boris Rauhut 6 Martin Brzezinski 6 Frank Hoffmann 4
Zum Abschluß noch einige kleine Defense Statistiken:
6 QB Sacks 4 Interceptions 5 deflected Pässe 4 Fumbles forced, davon 3 recovert


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 2927 mal abgerufen!
Autor: toba
Artikel vom 16.09.2003, 08:48 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5505 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 12.06. (Berlin Rebels)
Trotz Aufholjagd knapp gescheitert
- 09.08. (Berlin Rebels)
Duell der Aufsteiger endet eindeutig
- 21.06. (Berlin Rebels)
Und wieder Siegreich...Berlin Rebels vs. Langenfeld Longhorns 27:7
- 10.01. (Berlin Rebels)
Saisonabschluss 2004 / Saisonauftakt 2005
- 13.09. (Berlin Rebels)
Magdeburg Virgin Guards vs. Berlin Rebels (17:20, Halbzeit 14:7)
- 09.08. (Berlin Rebels)
Endlich wieder GAMEDAY!
- 07.06. (Berlin Rebels)
Sommermeister
- 04.06. (Berlin Rebels)
Sieg in Sachsen
  Gewinnspiel
Wie viele Biathleten laufen bei einer Biathlonstaffel in einem Team?
3
4
5
2
  Das Aktuelle Zitat
Carmen Thomas
Schalke 05.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018